Andalusien 2022 – Roadtrip im Frühjahr

Nach der Reise ist auch immer schon wieder vor der Reise. Trotzdem lohnt ein kleiner Rückblick auf den Roadtrip im Frühjahr nach Spanien . . .

Wie war es im Vergleich zu den bisherigen Reisen auf die Iberische Halbinsel? Aber zuerst zu den Fakten.

Reiseroute bei Polarsteps

7.637 km in 55 Tagen. Nicht immer habe ich auf dieser Tour Glück gehabt. Zwei Reifenpannen musste ich meistern. Beim ersten Mal war die seitliche Karkasse auf der Vorderachse gebrochen. Ein klassischer Totalverlust, der den Austausch von zwei Reifen zur Folge hatte. Kurz danach hatte ich mir einen Gegenstand an einem Reifen der Hinterachse eingefahren. Das konnte Gottseidank geflickt werden. Auch das Wetter war mir zum Ende der Reise nicht mehr so ganz gewogen. Es wurde deutlich kühler und regnerischer und hat dann auch dazu geführt, das ich schneller in Richtung Heimat gefahren bin als geplant. Irgendwie passiert mir das in letzter Zeit häufiger.
In diesem Jahr habe ich mich fast ausschliesslich auf Andalusien konzentriert und dabei auch einige Abstecher in das Hinterland gemacht. Ich kann Euch nur raten, das auch einmal zu machen. Nicht nur die Küsten haben in Spanien ihren Reiz. Das Hinterland bietet warme Quellen, spektakuläre Berglandschaften und viele andere Sehenswürdigkeiten.
Neben der Wüste von Tabernas ist Gorafe hier als eines der absoluten Highlights erwähnenswert.

Feel free . . .
By by Gorafe . . .

Aber auch die zahlreichen warmen Quellen in Andalusien, insbesondere rund um Granada, sind besonders im Frühjahr ein Pflichtbesuch. Da das Meer mit 14 – 16 Grad noch recht frisch ist, locken diese mit 25 – 38 Grad warmem Wasser zum Bad.

Selbstverständlich sind das alles keine Geheimtipps mehr. Wie fast alle Orte in Andalusien sind auch hier viele Touristen unterwegs. Jedoch geht es um diese Zeit an den meisten Orten noch recht beschaulich zu. Ganz im Gegensatz zu den Küstenbereichen im Süden von Spanien. Dort waren ungewöhnlich viele Camper mit Kastenwagen und Wohnmobilen unterwegs. Die Stell- und Campingplätze waren rappelvoll und so war es meist unmöglich einen Platz nur für eine Nacht zu ergattern. Viele Stellplätze am Meer sind nun mit Barrikaden versperrt oder werden restriktiv von den lokalen Behörden überwacht.

Natürlich gibt es sie noch, die einsamen Plätze am Meer. Aber man muss sie schon suchen und meinst führt ein mehr oder weniger beschwerlicher Weg dort hin. Grösseren Fahrzeugen ist hier meist die Anfahrt verwehrt. Um so mehr freue ich mich mal wieder, das ich ein schmales, kurzes und auch halbwegs geländegängiges Fahrzeug besitze.

Erstmals habe ich aus den Polarsteps-Aufzeichnungen auch ein Fotobuch erstellen lassen. Dieses ist ja das eigentliche Geschäftsmodel der App, die in ihren Funktionen gratis angeboten wird. Die Erstellung übernimmt dabei die App überwiegend automatisch aus den eingegebenen Stepps. Die Anzahl der Fotos und Seiten kann jedoch noch vom Nutzer festgelegt werden. Ich habe ein Buch mit fast 300 Seiten konfiguriert, das auch etwas über 100 € gekostet hat. Nicht wenig Geld. Aber ich muss sagen: es hat sich absolut gelohnt. Das Hardcover gebundene Buch ist auf hochwertigem Papier gedruckt und im DIN A4 Querformat angelegt. Der Versand erfolgt nur wenige Tage nach der Beauftragung.
Alles in allem bin ich sehr zufrieden und werde wahrscheinlich von weiteren Reisen auch ein Buch bestellen.

Wenn Ihr die gesamte Reise noch einmal nachlesen wollt, könnt Ihr dieses bei Polarsteps machen.

Dem Weg ist das Ziel egal – Spanien 2022

Ich möchte mich auch ganz herzlich bei allen Lesern bedanken die über meine Links zu Amazon einkaufen oder mich mit einer Spende für die Diesel- und Kaffeekasse unterstützen.

Dieses ermöglicht mir sowohl diese Webseite aber auch den
YouTube Kanal werbefrei zu erhalten. VIELEN DANK EUCH ALLEN.

Ich freue mich über jeden noch so kleinen Betrag.

2 Antworten auf „Andalusien 2022 – Roadtrip im Frühjahr“

  1. Lieber Hubert
    Da bekomme ich einfach nur Fern-Weh!! Toller Bericht, perfekt digital inszeniert, keine Ahnung wie das alles so geht… und absoluter Neid und Respekt vor Deinen Reisen! Du machst das einzig Richtige in meinen Augen aus Deiner Zeit.
    Weiter so!!
    Herzlichen Gruss BennoR

  2. Lieber Benno, vielen Dank für Deinen Kommentar. Ja die derzeitigen Ereignisse zeigen wie verwundbar wir auch in diesen Zeiten sind. Wer weiss schon was noch alles passiert. Übrigens, Polarsteps ist ein einfaches Programm auf dem Handy. Das kannst Du auch und das Fotobuch ist super geworden. In 36 Tagen geht es ja schon wieder los . . . Highway to Hellas 2.0 Wir sehen uns im Süden 😉 Viele Grüsse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.